Entgeltgleichheit prüfen mit eg-check.de

Logo eg-check

Entgeltgleichheit prüfen mit eg-check.de

Frauen verdienen in Deutschland im Durchschnitt immer noch rund 22 Prozent weniger als Männer. In fast allen EU-Staaten fällt die Differenz kleiner aus als in Deutschland. Darüber, dass Frauen und Männer für gleiche und gleichwertige Arbeit gleiches Geld verdienen sollten, gibt es einen gesellschaftlichen Konsens. Die Ursachen für die Benachteiligung der Frauen sind vielfältig – ebenso die Lösungen. Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes setzt sich mit dem Projekt „Gleicher Lohn - eg-check.de“ für den Abbau der Entgeltungleichheit ein.

Was ist der Entgeltgleichheits-Check?

Bild zum Thema Entgeltgleichheit

Bislang ist in Deutschland Entgeltgleichheit für Frauen und Männer zwar rechtlich geboten, die Einhaltung wird jedoch nicht kontrolliert. Mit eg-check.de kann eine Ungleichbehandlung der Geschlechter beim Arbeitsentgelt sichtbar gemacht werden.

Wie wende ich eg-check.de an?

Für die Prüfung der Entgeltgleichheit stehen Unternehmen drei verschiedene Instrumentarien zur Verfügung. Mit diesen können alle Vergütungsbestandteile im Unternehmen untersucht werden. Die Analyse kann direkte statistische Vergleiche, die Untersuchung von entgeltrelevanten Regelungen oder auch Paarvergleiche umfassen.Für die Entgeltprüfung können sich zum einen Unternehmen und Institutionen bereit erklären, zum anderen kann eine Prüfung der Entgeltgleichheit auch durch ein Bundesland als Arbeitgeber erfolgen.

Anwendung

Der Entgeltgleichheits-Check ist vielfältig einsetzbar: Ob Arbeitgeber, Beschäftigte, Tarifparteien, Betriebs- und Personalräte oder der Staat selbst - sie alle können mit dem Instrument überprüfen wo der Grundsatz der Entgeltgleichheit tatsächlich eingehalten wird und wo nicht.