Entgeltgleichheit prüfen mit eg-check.de

Wie wende ich eg-check.de an?

Für die Prüfung der Entgeltgleichheit stehen Unternehmen drei verschiedene Instrumentarien zur Verfügung. Mit diesen können alle Vergütungsbestandteile im Unternehmen untersucht werden. Die Analyse kann direkte statistische Vergleiche, die Untersuchung von entgeltrelevanten Regelungen oder auch Paarvergleiche umfassen.

Für die Entgeltprüfung können sich zum einen Unternehmen und Institutionen bereit erklären, zum anderen kann eine Prüfung der Entgeltgleichheit auch durch ein Bundesland als Arbeitgeber erfolgen.

Schritt für Schritt durch eg-check.de

Mit dem eg-check wird jeder Entgeltbestandteil separat geprüft. Denn es reicht nicht aus, das gesamte Bruttoarbeitsentgelt zu analysieren. Dann ließe sich die Ursache der Benachteiligung nicht entdecken – und nicht beseitigen. Dies ist auch gängige arbeitsrechtliche Praxis.

Was kann ich prüfen?

Auf den Prüfstand sind sowohl schriftlich niedergelegte Entgeltregelungen als auch die betriebliche Entlohnungspraxis zu stellen, denn in beiden Bereichen kann es zu Benachteiligungen kommen.

Wie bekomme ich ein Zertifikat?

Unternehmen und Institutionen können für die Prüfung mit eg-check.de ein Zertifikat von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes erhalten. Das Zertifikat bestätigt eine intensive Auseinandersetzung mit den betrieblichen Entgeltstrukturen, durch die Defizite aufgedeckt und mögliche Maßnahmen zur Verbesserung identifiziert wurden.

Vor dem Start der Prüfung ist die Kontaktaufnahme mit der Antidiskriminierungsstelle des Bundes notwendig, um sicherzustellen, dass die Prüfung den Anforderungen für ein Zertifikat entspricht. Bitte wenden Sie sich an Charlotte Kastner, charlotte.kastner[a]ads.bund.de, Tel.: 030 18555-1812.